gedanken ins nichts

Lückenfüller

so hier wieder ein lückenfüller - ich lebe noch - meine zeit ist nicht einfach um und alles wird anders.
grüße aus owl

31.8.08 21:58, kommentieren

Massennachtrag

im folgenden werdet ihr einen massennachtrag finden.


Traumbild
Ich habe mir nun doch mal das Profil von meiner Sonntagnacht-„geschichte“ angeschaut. Traumhaft schön, und vergeben was mich immer wieder auf meine Grundsätze zurückführt. „kein Sex mit Nazis“; „nichts mir vergebenen anfang“; „jeder Lüge muss evtl. mal die Wahrheit sein“
Ich habe das dann als Massage auch hinterlassen, und schau was geschieht.
Bielefeld, den 17.5.06


Heimfahrt
Wenn einer eine Reise tut kann er was erleben. Ich habe wirklich was Tolles erlebt. Auf der Heimfahrt habe ich ein Horrorhörspiel im Radio gehört, um das wirklich zu ende hören können habe ich auf einen Parkplatz angehalten. Das Hörspiel hat mich nach der ersten halben Stunde dann doch nicht so von den Socken gerissen. Aber ein Typ der vor meinem Auto entlang lief. Dem bin ich nun gefolgt und habe begeisterter weise ein sehr geiles Treffen erlebt, einen hervorragenden Küsser, einen geiler Ficker und alles in allem einen wirklich netten und süßen Typen halt. Aber ich habe mich ja entschieden Liebe auf dem ersten Blick oder Liebe auf den ersten Fick ist so ziemlich, dass was meist gar nicht funktioniert. (Aus schon gemachten Erfahrungen heraus) Wiedersehen wäre trotzdem schön, und wieder ficken sicher genauso geil. Diesmal vielleicht nicht direkt nach der Arbeit
Hannover, den 14. Mai 06

Muttertag
Ich habe meine Eltern besucht, um mit ihnen meiner Schwester sind wir dann zur Oma gefahren, was ganz nett war. Nicht zu kurz und nicht zu lang, aber nur um sich durch zu futtern war es etwas viel. Ich denke, dass es meiner Mutter und auch meiner Oma gefallen hat. Was mir immer nicht gefällt ist das meine Mutter immer noch versucht über mich und mein Leben zu bestimmen, das war früher nicht so extrem oder ich habe mehr gekuscht. Nun ist es aber nur noch nervig, und so ziemlich erfolglos. Im Endeffekt macht man doch so ziemlich was sie will, aber ihre billigen Psychotricks ziehen nicht mehr. Wenn man 20 Jahrelang mit diesen Tricks zum reden gebracht wurde hat man es irgendwann durchschaut.

Autowäsche
Mein Auto hatte eine Rückrufaktion! Die Schläuche für Kupplung und Bremsen mussten gewechselt werden, die Flüssigkeiten waren wohl zu aggressiv für das Schlauchmaterial. So ist das beim Autobau, man kann gravierende Mängel auch später beheben. Die Durchsicht sollte auch gleich gemacht werden, dem so war weiß ich nun nicht aber wenn man eine Rechnung bekommt dann haben sie sicher auch noch alles andere gemacht, vor allem haben sie haben mein Auto einmal abgewaschen was wirklich nötig war.
Holzhausen, den 13.5.06


Weekend beginns
Wenn das Wochenende beginnt, ist meist Freitag. Also es ist Freitag, und nach der Arbeit bin ich mit einer Kollegin zu Ihren Pferden gefahren, haben Eis bei McDonalds gegessen, und zu allen übel auch noch die Horrorstorys von ihr erfahren. Das Ganze hat sich schon etwas hin gezogen aber es war sicher nötig mal über solche Sachen zu sprechen. Frühlingsgefühle können ja so tückisch sein. Was macht man wenn man verliebt sein sollte aber doch alle anderen viel interessanter und besser und lockerer und und und sind? Nichts, laufen lassen? Wohl kaum! Ich bin für Klarheit. Aus dem Gespräch über Beziehungskrisen und Männern ist dann ein Gespräch geworden über Sich die Welt und den Innärenausgleich. Eine Lösung haben wir ja nicht gefunden aber Ansätze. Diese die Helfen sein Leben und sich zu mögen. Na ja wer weiß ob´s hilft.
Osnabrück/Holzhausen, den 12.05.06


Zahnarztbesuch
Ich war beim Zahnarzt, und das war toll. Er hat nicht gebort.
Holzhausen, den 11.05.06


Single bleiben
Ich habe Ihn wieder gesehen, mich wieder unterhalten und ich habe für mich beschlossen, dass ich Single bleibe. Er hat sicher einen großartigen Freund, einen der bereit ist für das Glück des anderen, Opfer zu bringen, Opfer die man nur aus Liebe macht. Ich will keine Affäre sein, nicht der dritte Mann, der eine Beziehung sabotiert. Sollt ich ihn noch mal durch Zufall sehen werde ich das zur Sprache bringen müssen. Ich bin bereit eine Freundschaft aufzubauen. Etwas wo ich nicht zwischen ihm und seinem Freund stehe. …
Holzhausen, den 09.05.06

Single oder nicht
Warum man die Finger von Männern lassen muss die schon vergeben sind!! Ich habe eine wirklich lausige Freizeitgestaltung aber eine der geilsten wenn man so will. Nun war es gestern wieder so ein Tag erstmal ein bisschen Porno geschaut und dann noch Wäsche waschen, und danach auf meinen Lieblings Parkplatz! OK, nun war nicht wirklich das tolle Publikum da aber ab und an kommen natürlich die Typen für die es sich lohnt. Der Harken, die sind meist schon vergeben. So auch ein 38 Jahre alter super netter und auch geiler Typ. Er wollt zwar nicht einsteigen, aber ich aussteigen und weil die Polizei eine Sonderrunde gefahren ist, haben wir ein angeregtes und ausführliches Gespräch geführt über Gott, seinen Freund und die Welt. Peng, da war es wieder, sein Freund. So und was ist nun mit meinen Prinzipien? Kein Sex mit Nazis und Finger weg von Vergebenen?!! Ach über Bord bei so einem süßen Typ. Da verkündet er, er muss wieder heim zu seinem Freund. Der kommt vom Sport zurück!!! Na ja und da ich keiner Affäre sein will und schon gar kein Ehebrecher, haben wir natürlich keine Nummern getauscht und nur der Zufall bringt uns evtl. wieder zusammen, um das zu beenden was wir da „Schreckliches“ begonnen haben. Was ich mir wünsche weil er phantastisch Küsst. Im Übrigen kam nach Ihm nichts besseres, und ich bin traurig und einsam wieder heimgefahren.
Holzhausen, den 07. Mai 06

Die Besuche
Ich habe DIE DEPONIE besucht, nach einer längeren Fahrt, laut Routenplaner hätte ich in 20 Minuten am Zielpunkt sein sollen, gefunden habe ich sie letzten Endes doch! Die Deponie war natürlich schon zu. Ich habe das ganze dann noch mit meiner Schwester per Telefon besprochen, aber außer einer flut von Witzen über Papier, Papiermüll, etc. ist eigentlich nichts rum gekommen.
Anekdote aus der Nacht. Ich habe einen Parkplatz besucht, für die „Schnelle Nummer“ ist natürlich zu einem längerem Aufenthalt geworden, ohne natürlich Sex zu haben. Was ein Scheiß! War viel los und nix dabei.
Holzhausen, den 06.05.06


Papiermüll
Ich habe tatsächlich das rausstellen der Papiertonnen vergessen, besser gesagt ich war mir nicht mal bewusst das ich das machen muss und das es nun gerade mein Monat war. Die Tonnen sind natürlich bis oben hin total voll. Ich denke man kann da zwar noch was drücken/stopfen aber das wäre nicht die Lösung. Ich bin nun dran mir was Einfallen lassen zu müssen. Mein erster Gedanke!!! Stopfen, mein zweit und sicher besserer Gedanke die Müllabfuhr anrufen ob sie in der nächsten Woche das Zeug mitnehmen können. Quatsch! Die wohl einzige Lösung, Nachfragen ob man selbst Anliefern kann und es direkt an der Deponie angeben könnte. Dann wären die Tonnen auch leer und meine Hausnachbarn glücklich. Die Probleme, ich kann keine 3 Tonnen abtransportieren, ich kann das frühestens am Montag machen (heut ich Freitag 19:00 Uhr), und zu guter letzt weiß ich ja auch nicht ob ich es selber Anliefern kann und ob man mir die Tonnen leer macht. Mit so was startet das Wochenende richtig scheißen. Werde wohl jetzt mal zu dieser Deponier fahren.´
Holzhausen, den 05. Mai. 2006

Sommer Sonne … ARBEIT
Ich will mich ja nicht über meine arbeit und meinen Chef beschweren, nun muss ich aber damit brechen und vom Stapel lassen. Ich habe zwei tage für eine Kollegin die Spätschicht übernommen (reine Nettigkeit, ja das kann ich auch!) Nun ja da haben wir gestern den ersten schönen Tag im Mai gehabt und man kann aus dem Labor wunderbar raus auf „Feld und Wiesen“ schauen, und sich ärgern das man den Nachmittag auf der Arbeit verbringen muss. Alles nicht so schlimm, wenn es da nicht den Chef und seine „Art & Weise“ gäbe!!!
Mit der Äußerung: „Der schafft das schon, der kann ja auch mal was tun“ hat es angefangen und mit „Sie haben nicht genug Schichten“ hört es auf. Das ich dann den Generalschlüssel wieder finde und es sich der Verdacht aufdrängt das nur er ihn da vergessen haben kann lässt das Fass überlaufen!!! Mit dem Ende meiner Schicht hat mich das auf 180 gebracht, so sehr das ich nicht nach hause fahren konnte und nicht ins bett gehen kann Augen zu und weiter im Text nee. Ich habe mich auf einen Crusing-Platz begeben und geschaut was mich erwartet, aber wenn man mit 180 sich auf Sex-Suche begibt kann das nur schief gehen. Nix passiert soll das heißen, allein nach Hause und allein ins Bett.
Holzhausen, den 03. Mai. 2006

N8 – besuch
Es war mal wieder so weit der 1. Mai ist gekommen und ich habe nicht auf dem Blocksberg getanzt. (Oder zu mindest um irgend ein Feuer im Harz) dafür war ich im N8 sehr lustig sehr spaßig und doch nichts für mich. Das wirklich schöne aber ist, an zu kommen ein Bier bestellen und angelächelt werden. So ein Lächeln was sagt: „hey schön das du auch hier her gefunden hast“ und auch „dich nehme ich mich mit nach hause“. Nichts von beiden ist passiert. Wurden übrigens aus dem Lächeln ein Grinsen, und ein Winken, und der kurze Gedanke über eine verpasste Changs. Aber wer wird denn weinen, zumal es 6 Uhr war als ich in meinem Bettchen lag.
Holzhausen, 01.05.06; 15:49

Das Blog ist aus!
Ich kann nur sagen SORRY. Aber im Moment ist das Internet soweit weg wie nur irgend möglich für mich. Was ist die folge? Ganz klar keine neuen einträge … blöde Bemerkung ich weiß aber es ist die Wahrheit.
Das ich in der Pflicht bin dieses Versäumnis zu erklären ist mir durch aus Bewusst, doch lasst mir die Zeit die ich brauche in meiner vermeintlich neuen Heimat an zu kommen.
Holzhausen 05.09.2005; 21:34



Einkaufen – Kunde ist sicher kein König
Ich bin total geschockt von der Unfreundlichkeit gewisser Angestellter. War mit einer Freundin in *piep* (gegen die Üblenachrede – kann wo anderes ja ganz anderes sein) einkaufen. Wir huschen schnell durch den Laden ohne recht zu wissen was wir brauchen und was wir unbedingt holen müssen und ich hasse Einkaufen. In 30 Minuten waren wir durch den Laden durch und standen an einer Kasse ohne Kassiererin oder Kassierer. Wir in unserem Stresswahn schon etwas genervt hatten alles auf das Band gepackt und gewartet. Warum die gute Frau nun gerade weg war kann ich nur erahnen aber sei es drum wenn ich schon weg muss um meinetwegen zur Toilette zu gehen, dann organisiere ich doch kurz jemanden der für mich weiter macht. Aber über menschliche Bedürfnisse will ich nicht klagen. Jedem kann es mal so ergehen. Viel schlimmer finde ich, dass sie uns abkassiert hat und der Laden keine EC-Karten akzeptiert! Das hat uns die „nette“ Frau dann in einem Ton um die Ohren gehauen das man denken könnte die Frau hat in ihrer kurzen Pause (ohne Vertretung) richtig schlechten Sex gehabt. Im Nachhinein hätte man den Einkauf auf dem Band liegen lassen müssen und gehen. Was wir aber nicht gemacht haben, brav haben wir alles bar bezahlt, haben es eingepackt und sind mit unseren Einkäufen heim. Das einzige Fazit: Den Laden boykottieren wir in Zukunft!
Berlin, den 25.02.2005; 14:41

18.5.06 11:49, kommentieren

an Tagen wie diesen

würde ich am liebsten im bett bleiben. aber geht ja nicht muß ja noch so viel tut.

8.3.06 20:54, kommentieren

Hurra wir leben noch

es war ein voller erfolg. ich hatte eine idee habe sie umgesetzt (gar nicht mal so übel baby) und sie hat freudentrännen geweint. manchmal mache ich noch richtig gute geschänke, fast mit das beste wenn es da nicht robert gäbe der sich eigentlich nicht mal eine schleife umbinen müßte. naja es war ein lautes von grünen männern besuchtes fest (scheiß luschen nachbar) aber es war toll.

25.2.06 12:52, kommentieren

berlin, berlin

da bin ich nun seit gestern nacht in der hauptstadt. es ist wie eh und je kalt leicht feucht und sehr lustik, letzteres liegt an meiner guten seele in berlin. da kann man auch mal um 5.00 uhr in der nacht aufwachen und ein stunde quatschen, weiterschlafen und sie geht zu arbeit, ich schlafe weiter bis sie um 10.00 uhr anruft damit ich auch aufstehe. wie familie.

mal sehen was die tage noch so bringen.

22.2.06 13:59, kommentieren